Social Media Formular

Empfänger E-Mail*:
*
Absender*:
*
Ihre Nachricht*:
*

Voller Einsatz für die Versicherten

Vom Leistungseinkauf bis zum Servicecenter: Bei ÖKK arbeiten wir tagtäglich auf allen Ebenen an der bestmöglichen Versicherungslösung für unsere Kunden.

Beim Festlegen des Angebots

«Mein Team und ich, wir sind in der Produktentwicklung tätig. Zu dritt sind wir zuständig für neue Versicherungslösungen und passen bestehende Pakete bei Bedarf an. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Versicherten. Wir sind darum bemüht, ein Versicherungsangebot zu entwickeln, das den Bedürfnissen unserer Kunden entspricht. Dazu beobachten wir den Versicherungsmarkt. Ideen erreichen uns aber auch vonseiten der Kundenberater, und auch das eigene Umfeld – das schliesslich zwangsläufig aus Krankenversicherten besteht – kann Inputs geben. Daneben können auch gesetzliche Änderungen oder der medizinische Fortschritt eine Überarbeitung des Versicherungsangebotes erfordern. Unser Anspruch ist es, dem Kunden eine qualitativ hochstehende Versicherung anzubieten. Die ÖKK Versicherten sollen sich sicher fühlen können. Besonders stolz bin ich auf RISIKOKAPITAL KRANKHEIT, eine Zusatzversicherung, die meist Eltern für ihre Kinder abschliessen. Sie schützt vor Versicherungslücken bei krankheitsbedingter Invalidität oder Tod. Diese Versicherung berücksichtigt in besonderem Masse die Bedürfnisse von Kleinkindern und deren Eltern, und sie hat sich sehr bewährt. Wir haben auch den Rabatt entwickelt, von dem unsere Versicherten beim Abschluss eines Dreijahresvertrages profitieren. Durch meine Arbeit kann ich anderen Sicherheit geben: Weil ich selbst beteiligt bin, weiss ich, dass sich ein Versicherter bei ÖKK auf seine Versicherung verlassen kann.»

Beim Verhandeln über den Preis

«Leistungseinkauf kann man vereinfacht so umschreiben: Das sind Vertragsverhandlungen mit Leistungserbringern, bei denen man miteinander die Tarife aushandelt. Leistungserbringer sind in unserem Fall zum Beispiel Ärzte oder Spitäler, und verhandelt wird etwa mit Spitaldirektoren, Ärzten oder Hausärztenetzwerken. Ein Beispiel: Mit Spitälern handelt man den Basispreis nach dem in der Schweiz geltenden Tarifsystem SwissDRG aus. Dieser Wert wird bei einem Spitalaufenthalt mit dem Kostengewicht – dem Schwere- grad der Behandlung – multipliziert, was dann den Rechnungspreis ergibt. Beim Leistungseinkauf im Bereich der Obligatorischen Krankenpflege bündelt sich ÖKK mit 46 weiteren Krankenversicherern zur tarifsuisse, das gibt uns mehr Einfluss. Für das Jahr 2013 erwirkte die tarifsuisse 470 Millionen Franken Einsparungen gegenüber den Tarifforderungen der Spitäler, wovon 300 Millionen den Versicherten und der Rest den Kantonen zugute kamen.
Es löst immer wieder positive Erlebnisse aus, wenn man einen guten Vertrag abgeschlossen hat. Indem ich vorteilhafte Konditionen aushandle, kann ich mich als Leistungseinkäufer aktiv für die Prämienzahler einsetzen.»

Beim Beraten der Kunden

«Als Leiterin Innendienst berate ich die Kunden bei der Wahl ihrer Versicherung. Zusätzlich betreue ich die Mitarbeitenden und unsere Lehrtochter. Die meisten Versicherten lassen sich per E-Mail oder Telefon beraten. Gerade im Herbst, wenn die Versicherung gewechselt werden kann, kommen aber auch einige in der Agentur vorbei. Das kann man bei uns spontan und ohne Voranmeldung – einer der Berater hat immer Zeit. Speziell an ÖKK ist, dass man mit uns auch Termine bei sich zu Hause vereinbaren kann. So sind wir für alle Versicherten gut erreichbar. Gerade das Arbeiten mit Menschen und der Kontakt zu Kunden machen mir als Leiterin Innen- dienst besonders Spass. Die Beratung unserer Kunden ist für uns sehr wichtig. Deshalb informieren wir die Versicherten regelmässig über neue Angebote und fragen nach, ob sie mit ihrer aktuellen Versicherungslösung zufrieden sind. Schliesslich ändern sich die Interessen und Bedürfnisse eines Menschen ständig.»

Beim Abrechnen der Leistungen

«Ich leite ein Team von sieben Mitarbeiterinnen. Gemeinsam kümmern wir uns um die korrekte Abrechnung von er- brachten Leistungen und prüfen Kostengutsprachegesuche. Von Kunden oder von den Leistungserbringern werden uns die Rechnungen über Behandlungen zugeschickt, und wir kontrollieren, ob die richtigen Leistungen zum richtigen Preis verrechnet wurden. Wir setzen uns für eine rasche und fehlerfreie Abrechnung und einen guten Kundenservice ein. Unsere Arbeit kommt den Versicherten zugute, weil die Prüfung der Rechnungen verhindert, dass die Kunden für Leistungen bezahlen müssen, die gar nicht erbracht wurden. Ausserdem wären die Versicherungsprämien höher, wenn wir ohne Kontrolle einfach alles bezahlen würden. Was mir an meinem Job nicht so leicht fällt, ist, Versicherte über die Ablehnung eines Kostengutsprachegesuchs zu informieren. Unter Mithilfe von Vertrauensärzten prüfen wir die Wirksamkeit, die Zweckmässigkeit und die Wirtschaftlichkeit jeder Behandlung, für die wir ein Gesuch erhalten. Alle drei Aspekte müssen nach Gesetz und Vertrag erfüllt sein. Wir können Einzelinteressen leider nicht immer entsprechen, weil wir die Interessen der gesamten Versichertengemeinschaft vertreten. Die täglichen Herausforderungen in meinem Beruf sind es aber auch, die mir Freude bereiten. Ich weiss am Morgen nie, was für Fälle mich erwarten.»

Kapitalversicherung

Möchten Sie sich für allfällige Folgen eines Unfalles oder von Krankheit absichern? Dann empfehlen wir Ihnen ÖKK RISIKOKAPITAL UNFALL oder ÖKK RISIKOKAPITAL KRANKHEIT.